Tierschutz

Der Tierschutz ist ein Bereich der leider zu oft von vielen Menschen mit Füssen getreteten wird. Wir möchten uns für den Tierschutz einsetzen, insbesondere im Terraristikbereich. Wir denken und handeln zum Wohle der Tiere. Immer wieder mußten wir auf verschiedenen Messen, die wir auch immer wieder Besuchen, Fachleute und Behördenvertreter kennenlernen, die leider aus der Thematik Terraristik nur wenig wußten und leider nicht mal ein vernünftiges Buch aus oder über die Terraristik gelesen haben und trotzdem versuchten mit Theoretischem Halbwissen Aussteller und Börsenveranstalter zu schickanieren. Auch in diesem Bereich ist Handlungsbedarf. Man kann nicht alles Wissen, auch wir als Veranstalter der Terraristikmesse in Karlsruhe wissen nicht über jedes Tier zu 100% Bescheid, dafür haben wir Fachleute angachiert die diesen Bereich abdecken. Auch haben wir mit dem BNA (Bundesverband für fachgerechten Natur- und Artenschutz e.V.) einen Unterstützenden Verband im Rücken der über Top geschultes Fachpersonal verfügt. Wir in Karlsruhe können uns Glücklich schätzen, dass hervorragende geschulte und vor allem Menschliche Behördenbedienstete sich um den ordentlichen Ablauf unserer Veranstaltung kümmern. Um auch selbst zum Ordentlichen Ablauf Sorge zu tragen, hat z.B. einer unserer Börsenwarte Herr Döhmen schon mehrere Sachkundeschulungen besucht und Sachkundeprüfungen erfolgreich abgelegt. Jeder Tierhalter sollte zum Wohle seiner Tiere mindestens eine Sachkundenschulung für seinen Bereich besuchen um das Grundwissen sich anzueignen. Es gibt viele Vereine und Liebhaber die auf unserer Terraristikmesse mit Rat und Tat zur Seite stehen. Einige Vereine angachieren sich auch, indem Sie Infostände anbieten, um den Besuchern unserer Terraristikmesse Tatkräftig die Hand zu reichen und um Ihr Wissen weiterzugeben, auch dafür möchten wir uns ganz Herzlich bedanken. Wir können ihnen nur empfehlen, holen Sie sich diese Infos vor Ort im persönlichen Gespräch mit Gleichgesinnten denn auch dafür ist unsere Terraristikmesse da.

Was ist Sachkunde?

Das Tierschutzgesetz schreibt im § 11 für jeden der Tiere hält, züchtet und mit ihnen handelt die Sachkunde vor. Sie beinhaltet die theoretischen und praktischen Grundlagen für den Umgang, die Haltung, Fütterung und Zucht der Tiere.
Auch im § 6 der Bundesartenschutzverordnung ist festgeschrieben dass Wirbeltiere der besonders geschützten Arten gehalten werden dürfen nur von dem: "der die erforderliche Zuverlässigkeit und ausreichende Kenntnisse über die Haltung und Pflege der Tiere seiner nach Landesrecht zuständigen Behörde vorlegen kann."

Wer muss den Sachkundenachweis ablegen?

Wissenschaftlich geleitete zoologische Einrichtungen
Nicht wissenschaftlich geleitete Tierparks, also auch Wild- und Vogelparks, die Tiere gewerbsmäßig zur Schau stellen
Der gewerbsmäßige Handel
Gewerbsmäßige Züchter und Halter
Wer Tiere zur Schau stellt.

Was bedeutet "gewerbsmäßig"?

Die Gewerbsmäßigkeit nach dem Tierschutzrecht ist immer dann gegeben, wenn die Tätigkeit planmäßig, fortgesetzt und mit der Absicht der Gewinnerzielung ausgeübt wird.
Voraussetzung für gewerbsmäßiges Züchten sind gegeben wenn:

Reptilien: Ein Tierhalter oder Tierzüchter der mehr als 100 Reptilien oder mehr als 50 Schildkröten pro Jahr züchtet und absetzt.

Generell gilt: Bei Reptilien, Vögeln und sonstigen Heimtieren (z.B. Aquarientieren) gilt eine Zucht als gewerbsmäßig, wenn ein Verkaufserlös von mehr als 2000 EUR jährlich zu erwarten ist.

Wo kann man den Sachkundenachweis ablegen?

Den Sachkundenachweis Aquaristik,
Den Sachkundenachweis Terraristik,
Den Sachkundenachweis Kleinsäuger und
Den Sachkundenachweis Vögel

Die DGHT bietet Sachkundeprüfungen an in Zusammenarbeit mit VDA (Verband deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde e.V) Informationen zum Sachkundenachweis und zu den Terminen finden Sie hier.

Die Verordnung zum Schutz wildlebender Tier- und Pflanzenarten finden Sie hier:

(Bundesartenschutzverordnung - BArtSchV)

Die Leitlinien zur Abhaltung von Tierbörsen finden Sie hier:

Leitlinien Tierbörsen

Für weitere Informationen zum Tierschutzgesetz empfehlen wir die Seiten des Bundesverband für fachgerechten Natur- und Artenschutz e.V. wo weitere sehr gute Informationen zusammen getragen sind. Auch empfehlen wir jedem Halter und Züchter sich in Sachen Sachkunde fortzubilden.

Es gibt auch weitere Vereine die unzählige Informationen zur Tierhaltung bereithalten, einige haben wir Ihnen hier aufgeführt:

Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde kurz: DGHT

Auf Vogelspinnen und Skopione hat sich die DeArGe spezialisiert auch dort sind sehr Hilfreiche Informationen zusammengetragen:

Verein für Vogelspinnen-, Skorpionhalter u. Interessenten kurz: DeArGe.e.V.

Gerne nehmen wir auch Ihren Verein auf, wir bitten um Kontaktaufnahme.